Geschäftsbetrieb von webopac-logistics läuft nahtlos weiter
Wir helfen Unternehmen.

Geschäftsbetrieb von webopac-logistics läuft nahtlos weiter

12. Dezember 2018 · Kempten · Geschäftsfeld Insolvenzverwaltung

  • PLUTA-Sanierungsexperte Zistler als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt
  • Gute Zukunftschancen für das Unternehmen

Die webopac-logistics GmbH hat in der vergangenen Woche Insolvenz angemeldet. Das Amtsgericht Kempten ordnete mit Beschluss vom 6. Dezember 2018 das vorläufige Verfahren an und bestellte Florian Zistler von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Das Unternehmen aus Kaufbeuren beschäftigt rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon zehn Auszubildende. Deren Gehälter sind über das Insolvenzgeld gesichert.

Grund für die Antragstellung ist eine drohende Zahlungsunfähigkeit. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens läuft operativ gut, allerdings belasten extrem hohe Mietkosten den Logistikspezialisten. Die Mietverträge wurden vor rund zehn Jahren langfristig mit dem damaligen Eigentümer geschlossen, allerdings sind die Kosten in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Die heutige Vermieterin signalisierte bereits die grundsätzliche Bereitschaft, den Sanierungsprozess zu unterstützen. Der Geschäftsbetrieb läuft uneingeschränkt weiter. Alle Aufträge werden planmäßig ausgeführt.

Geschäftsführer Werner J. Bobritz erklärt: „Dieser Schritt ist sicherlich nicht einfach gewesen, aber letztlich hatten wir keine andere Möglichkeit. Ich bin optimistisch, dass wir eine Lösung für das Unternehmen erzielen werden, um langfristig erfolgreich wirtschaften zu können.“

Das Unternehmen ist ein innovativer Logistikdienstleister und bietet maßgeschneiderte Lösungen für Handel und Industrie. Neben der Lagerung und dem Transport von Waren bietet webopac-logistics ein sogenanntes Multi-Channel-Fulfillment, also die reibungslose Abwicklung von Bestellungen und Retouren im gesamten E-Commerce-Geschäft für Onlineshops; dazu zählen auch Leistungen wie Bestellannahme und Zahlungsabwicklung. Zudem betreibt das Unternehmen den Online-Marktplatz BuyerZon, der sich insbesondere an mittelständische B2C- und B2B-Händler richtet. Das Unternehmen verfügt in seinem Logistikzentrum in Kaufbeuren über eine Lagerfläche mit rund 10.000 Palettenstellplätzen und wickelt jährlich ein Volumen von rund 200.000 Paket- und/oder Stückgutsendungen ab.

Positive Aussichten für das Unternehmen

„Die Kunden halten dem Unternehmen die Treue. Die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer ist ausgesprochen gut. Und auch die Mitarbeiter sind sehr motiviert und unterstützen die Sanierung des Unternehmens“, so PLUTA-Sanierungsexperte Zistler.

Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters ist es, einen Investor für das Unternehmen zu finden oder das Unternehmen über einen Insolvenzplan zu restrukturieren. Der Sanierungsexperte wird hierzu in den kommenden Wochen Gespräche mit Interessenten führen.

PLUTA-Anwalt Zistler verfügt über umfangreiche Erfahrung als Verwalter. Er fand eine Investorenlösung für das „Große Loch“ in Kempten und ist derzeit vorläufiger Insolvenzverwalter der Grüntenlifte in Rettenberg.

PLUTA Experte

Florian Zistler

Florian A. Zistler
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Insolvenzrecht

Ihr Pressekontakt

Patrick Sutter
relatio PR

+49 89 210 257-0

Als PDF herunterladen