Sanierung und Restrukturierung - Fallbeispiele | PLUTA Rechtsanwalts GmbH
Wir helfen Unternehmen.

Fallbeispiele aus der Sanierung und Restrukturierung

Engineering

Werkzeug-, Maschinen-, Apparatebau

Im Eigenverwaltungsverfahren der Eggert GmbH erzielten die PLUTA Sanierungsspezialisten innerhalb kurzer Zeit eine Investorenlösung. Der Betrieb mit Sitz in Burgrieden in Baden-Württemberg wurde an eine Unternehmensgruppe aus der Region verkauft. Martina Hengartner war als Sanierungsgeschäftsführerin für Eggert tätig. In der Eigenverwaltung gelang es ihr, den Geschäftsbetrieb erfolgreich fortzuführen und umfassende Sanierungsmaßnahmen umzusetzen. Mit dem Verkauf wurden nahezu alle Arbeitsplätze gerettet. Eggert ist spezialisiert auf das Drehen und Fräsen von Bauteilen mit moderner CNC-Technologie.

Stahlverarbeitung

Stahlverarbeitung

Die Suhler Gesenkschmiede und Bearbeitungswerk GmbH konnte erfolgreich in Eigenverwaltung saniert werden. Das Traditionsunternehmen aus Thüringen stellt Schmiedestücke aus Stahl her. Jochen Glück war dort als Eigenverwalter und Geschäftsführer tätig. Trotz widriger Rahmenbedingungen – der Betrieb musste aufgrund technischer Schwierigkeiten sogar vorübergehend ruhen – setzte das PLUTA-Sanierungsteam notwendige Restrukturierungsmaßnahmen um. Nach rund einem Jahr konnte das Unternehmen erfolgreich verkauft werden; der Erwerber übernahm alle Mitarbeiter. Von dieser Lösung profitieren auch die Gläubiger. Sie erhalten eine überdurchschnittlich hohe Quote von etwa 90 %.

Health Care

Gesundheitswesen

PLUTA-Experten konnten die Sanierung des Klinikums Osnabrücker Land in Eigenverwaltung bestmöglich abschließen. Im Rahmen der Restrukturierung wurde das Klinikum am Standort in Georgsmarienhütte neu aufgestellt; 140 Arbeitsplätze blieben damit erhalten. Das Klinikum in Dissen musste aufgrund fehlender Förderzusagen des Krankenhausplanungsausschusses des Landes Niedersachsen leider geschlossen werden. Zwei Gesellschaften des Klinikums wurden in Eigenverwaltung durch Torsten Gutmann und Dr. Christian Kaufmann saniert. Die Gläubiger der KOL Klinikum Osnabrücker Land GmbH erhielten eine Quote von 26 %. Bei der SKOL Service Klinikum Osnabrücker Land liegt die Quote bei 40 %.